Startseite | Impressum | Haftungsausschluss-Datenschutzerklärung
Sie sind hier: Startseite » Pressespiegel

Pressespiegel

Zum Lesen / Betrachten bitte 1 x auf das jeweilige Bild klicken.

NP vom 05.09.2019, Seite 28

Von Mirjana Cvjetkovic

Für Margot Käßmann (61) war gestern ein besonderer Tag – nicht nur, weil die Theologin mit dem Orden der Bruderschaft der Mudzborgh ausgezeichnet worden ist. „Es ist ein symbolischer Tag: Am 3. September vor 20 Jahren bin ich als Landesbischöfin eingeführt worden“, sagte sie in ihrer kurzen Dankesrede, „ein strahlend schöner Sonntag.“ Schön war damals aber nicht alles, Käßmann musste sich viele Fragen gefallen lassen: ob sie das als Mutter von vier schulpflichtigen Kindern, als Frau überhaupt schaffen könnte, ob sie lutherisch genug wisse, so die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende in ihrer ehemaligen Wirkungsstätte, der Marktkirche.

Dorthin waren etwa drei Dutzend Menschen gekommen, um die Zeremonie zu verfolgen: Etwa das Ärztepaar Ricarda (76) und Udo Niedergerke (77) – sie wurden im Jahr 2014 als Erste Ehrenritter des Ordens. Außerdem waren Gastronom Paolo Bragagna (54) und Jürgen Köster (70) dabei, der Vorsitzende des Presse- clubs Hannover war im vergangenen Jahr geehrt worden.

Käßmann legte Wert darauf, den Orden nicht für sich persönlich anzunehmen, „sondern ich widme ihn den Menschen, die mir in den vergangenen 20 Jahren Kraft gegeben haben.“ Dazu dürfte auch Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann zählen, die die Laudatio auf Käßmann hielt. Darin sagte sie, dass insbesondere Courage die 61-Jährige auszeichne. „Sie erhalten diese Auszeichnung nicht nur für ihre hervorragende Arbeit für die Institution Kirche, sondern auch für ihre außergewöhnliche und persönliche Lebensleistung“, betonte Wolfgang Illner (76) von der Bruderschaft. Sie bezeichnet sich als älteste des Landes, war 1182 durch Heinrich den Löwen in der Kapelle von Mudzborgh (Misburg!) gegründet worden. Chronisten stießen 2007 auf die Geschichte der Mudzborgh, 2009 wurde die Bruderschaft wieder zum Leben erweckt. (Quellenangabe: NP vom 05.09.2019, Seite 28 )

15.09.2018 Wochenspiegel

28.05.2016 - El Correo Gallego

Übersetzung vom spanischen Text ins Deutsche
Galicische Zeitung „EL CORREO GALLEGO“ vom 28. Mai 2016
Preisverleihung an Enrique Santin am 20. Juli in Santiago
Germanische Bruderschaft: Die Bruderschaft der Mudzborgh hat für den kommenden 20. Juli in Compostela einen Akt der Preisverleihung organisiert, an den Jurist und Professor der Universität, den aus Galicien stammenden Enrique Santin.
Im Programm sind mehrere Aktivitäten vorgesehen, die am Vormittag beginnen. Die Bruderschaft erscheint im offiziellen Gewand auf dem Domplatz. Danach eine Audienz beim Erzbischof Barrio Barrio. Hinterher die Begrüßung in der Kathedrale des Apostel Jakobus. Nach dem religiösen Akt ist die Preisverleihung von Enrique Santin mit dem „Mudzborgher Löwe“. Es gibt eine Laudatio über den Dekorierten. Danach wird Santin eine Danksagung aussprechen.

Wochenspiegel vom 29.04.2015

09.02.2015 - HAZ

09.01.2015 - El Correo Gallego

19.03.2014 - Wochenspiegel